Hl. Sankt Martin » Malvorlagen

Es war einmal ein Soldat namens Martin, der vor vielen, vielen Jahren im römischen Reich lebte (Rom ist ja die Hauptstadt von Italien, das römische Reich war damals aber viel größer, ging bis Frankreich, ja selbst Teile Deutschlands gehörten dazu – es war also riesig).

In einer bitter kalten November-Nacht traf Martin auf einen sehr armen Mann.

Da Martin aber weder Geld noch etwas zu essen bei sich hatte, überlegte er kurz, wie er dem Bettler helfen konnte.

Er hatte ja einen kuschelig warmen Mantel an.
Und unter seiner ganzen Soldatenrüstung ist ihm so warm gewesen, dass er den Mantel eigentlich nicht so nötig hatte, wie der arme Bettler.

Er nahm sein Schwert, teilte den Mantel in der Mitte durch und schenkte dem Bettler eine Hälfte des Mantels.
Darum gibt es das Martinsgebäck an diesem Tag.

Weil diese erzählte Geschichte vielen Einflussreichen Menschen so sehr gefiel – auch dem Bischof von Tours – wurde Martin viele Jahre heilig gesprochen und ist seitdem als Martin von Tours bekannt.

Kennt ihr die Geschichte zur Martinsgans?

Soldat Martin wollte aber nicht so geehrt werden, denn er fand sein Verhalten völlig normal und versteckte sich in einem Stall voll mit Gänse. Die aufgescheuchten Gänse gackerten aber so laut, dass man Martin entdeckte. Seitdem gibt es die MARTINSGANS.

Und warum laufen wir mit Laternen?

Als Martin von Tours auf einer seiner Reisen starb, geleitete man ihn zur Grabstätte mit Pechfackeln. Daher auch der Brauch, dass wir LATERNEN für St. Martin basteln und singend durch die Dunkelheit laufen.

Warum laufen wir am 11. November?

Das kommt daher, weil in früherer Zeit das Wirtschaftsjahr am 11. November endete, die Knechte und Mägde nach Hause wanderten und für ihren langen Weg um Essen und Trinken baten.

An St. Martin – dem 11. Tag im November denken wir also einmal mehr an die armen Menschen, an die, die weniger haben, als wir. Und wir überlegen, ob wir nicht etwas mit ihnen teilen könnten.

Sankt Martin Fest 2022, der Countdown

0
0
0
0
Days
0
0
Hours
0
0
Minutes
0
0
Seconds
Kategorien

Zeig's deinen Freunden...